Blogartikel

Lovely Outdoor Yoga

21. Juni 2021

Zurück zur Natur – Zurück zu Dir

Der Sommer ist da! Wir dürfen endlich wieder Sonne, Natur & Yoga in der Gruppe genießen! So schön ist es, mit meinen Teilnehmern auf der Wiese in Mehlingen gegenüber meinem Yogastudio gemeinsam zu üben. Es schafft Verbindung, Erdung & macht einfach nur glücklich.

Dass Yoga für die mentale & körperliche Gesundheit gut ist, wissen wir. Yoga in der Natur ist einfach besonders schön, denn:

  1. PRANA: Wir sind umgeben von frischer Luft, was uns gleich dazu verleitet, viel tiefer zu atmen. Luft ist eine Form durch die wir Prana, Lebensenergie, tanken können. Unser Körper wird durch den tiefen Atem und die gesunde, frische Luft mit mehr Sauerstoff versorgt, was uns mehr Energie gibt und Stoffwechsel wie auch Blutzirkulation anregt.
  2. FREIHEIT: Wo kann man sich freier fühlen als in der Natur. Es gibt keine räumlichen Begrenzungen, keine Enge und der Himmel erstreckt sich weit, weit über uns. Wenn das nicht wunderschön ist, was dann… Und genau diese Freiheit erlaubt es uns, tief bei uns anzukommen und uns eins mit der Natur und eins mit uns selbst zu fühlen,
  3. BALSAM FÜR DIE SEELE: Die Schönheit und Stille der Natur zu genießen ist Nahrung für unsere Seele. In der Natur fällt es nicht schwer, allen Ballast des Alltags zu vergessen, Anspannungen loszulassen und einmal alles runterzufahren. Das ist Balsam für unser gestresstes ICH und Balsam für die Seele. Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass in der Natur unser Cortisolspiegel – der Indikator für negativen Stress – sinkt. So können wir noch besser Loslassen und im Hier und Jetzt ankommen.
  4. BALANCE: Unser Körper ist mehr gefordert, in seine Balance zu kommen. Warum das so ist? Ganz einfach: der Boden ist nicht so eben. Unsere Füße und unser ganzer Körper müssen somit mehr tun, um immer wieder das Gleichgewicht zu finden und auch halten zu können. Und dennoch scheint es draußen viel einfacher, eine Gleichgewichtsübung, wie z.B. den Baum zu halten.
  5. RUHE ÜBEN: Und nicht nur unser Körper, auch unser Geist empfängt ganz andere Reize. Da läuft mal eine kleine Ameise oder ein Käferchen über uns. Das kitzelt und wir sind wahrscheinlich versucht, das Tierchen wegzustreichen oder uns zu kratzen. Irgendwann stellen wir fest, dass wenn wir das tun, es immer mehr juckt und kitzelt. Hier können wir üben, ruhig zu bleiben, dem Juckreiz nicht nachzugeben. Die Ameise wird irgendwann weiterziehen und auch dem Käfer wird es irgendwann langweilig auf uns. Alles zieht weiter, alles geht vorbei. Und dann hört auch das Kitzeln und Jucken auf. Ohne das wir etwas gemacht haben. Und wenn wir dem Reiz nicht nachgeben, werden die Intervalle bis das neue Kitzeln kommt immer größer werden.
  6. SONNENENERGIE: Wie durch unsere Atemluft, beziehen wir auch durch Sonne und Licht Energie. Die Sonne ist ebenfalls eine Pranaquelle. Sie besitzt eine große Heilkraft Die Sonne tötet Bakterien, gibt unserer Haut Spannkraft und stärkt Knochen und Nervensystem. Und wir tanken jede Menge Vitamin D.
  7. GLÜCK: In der Natur zu sein macht glücklich. Bewegung macht Glücklich. Tiefes Atmen macht glücklich. Und in der Natur sich im Rhythmus des eigenen Atems zu bewegen, macht super glücklich.

Du hast Lust bekommen, mit zu üben? Dann nichts wie los. Ich freu mich auf Dich!

Lovely Yoga - Yoga im Freien
Lovely Mindful Minutes #3
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü
Top